Glockenläuten gegen den Hunger

Glockenläuten gegen den Hunger

Glockenläuten gegen den Hunger
Freitag, 30. Juli 2021, 15:00 Uhr
 
Aufmerksam machen und zum Engagieren einladen, das soll das Läuten aller Kirchenglocken in Österreich bewirken. Als Kirche, setzen wir mit dem österreichweiten Glockenläuten ein starkes Signal. Und die Pfarrgemeinden als Teil der Weltkirche drücken damit aus, dass uns das Leid in anderen Teilen der Welt etwas angeht.
Täglich sterben Menschen an Hunger. Vor allem die Länder Afrikas sind davon betroffen. Jedes dritte Kind ist unterernährt. Zu klein für ihr Alter, können die Kinder sich körperlich und geistig nicht altersgemäß entwickeln.
Gerade durch die COVID-19 wurde der Hunger noch einmal dramatisch verschärft.
 
Am Aktionstag, 30. Juli 2021 werden alle Kirchenglocken um 15:00 Uhr läuten. Damit soll ein Appell gesetzt werden, nicht länger zuzuschauen, sondern zu handeln.
Deshalb bitten wir auch alle Menschen in Österreich um Unterstützung. 
 
Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Helfen Sie uns dabei, Betroffene und Familien vor dem Hunger zu bewahren unter www.caritas.at/hunger – mit nur 20 Euro kann ein Kleinkind drei Monate lang mit Milchzusatzbrei versorgt werden.
 
Spendenkonto
Erste Bank
BIC: GIBAATWWXXX
IBAN: AT23 2011 1000 0123 4560
 
www.caritas.at

Sommer-Gottesdienstordnung

Sommer-Gottesdienstordnung

Sommer-Gottesdienstordnung
 
Vom 4. Juli 2021 – 5. September 2021 gilt in unseren Gemeinden die Sommer-Gottesdienstordnung:
 
Allerheiligste Dreifaltigkeit:
Sonntag:         9:30 Uhr Hl. Messe
 
Hl. Familie:
Mittwoch:       18:30 Uhr Hl. Messe
Donnerstag:    18:30 Uhr Hl. Messe
Freitag:           18:30 Uhr Hl. Messe
Sonntag           08:30 Uhr Hl. Messe
 
St. Johann:
Dienstag:        08:00 Uhr Hl. Messe
Freitag:           18:30 Uhr Hl. Messe
Samstag:         18:30 Uhr Hl. Messe
Sonntag:         10:00 Uhr Hl. Messe

Kanzleiöffnungszeiten

Kanzleiöffnungszeiten

Kanzleiöffnungszeiten im Sommer
 
Gemeinde St. Johann Evangelist
1100 Wien, Keplerplatz 6
Montag – Mittwoch und Freitag:
08:00 – 11:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 – 17.30 Uhr
Tel.: (1) 604 24 53
kanzlei@zumgoettlichenwort.at
 
Gemeinde Hl. Familie
1100 Wien, Puchsbaumplatz 9
Montag: 08:00 – 11:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 – 11:00 Uhr
Freitag: 14:00 – 18:00 Uhr
Tel.: (1) 604 62 40
gem.hl.familie@zumgoettlichenwort.at
 
Gemeinde Allerheiligste Dreifaltigkeit
1100 Wien, Alxingergasse 4
Die Kanzleistunden in der Alxingergasse
(Di 12:30 – 14:15 Uhr) entfallen im Juli und im August.
kanzlei@zumgoettlichenwort.at

Schätze und Liebe

Schätze und Liebe

Schätze und Liebe
Erstkommunion in St. Johann
 
Sonne, Kinder und Kirchenschmuck strahlten um die Wette, als am Samstag, 12.6.21 die St. Johann das Fest der Erstkommunion feierten. „Komm mit, wir suchen einen Schatz“ hieß es geheimnisvoll – und in der Schatztruhe war auch ein besonderer Schatz zu sehen. Unverwechselbar, wichtig und wertvoll, unendlich geliebt – jedes Kind sah sein eigenes Spiegelbild. P. Saverius betonte in seiner Ansprache die Liebe Gottes:
Gott kennt uns, er ruft uns und ist in jeder und jedem von uns zu finden.
Jesus selbst, im geheimnisvollen Geschenk des Brotes – diesen Schatz galt es weniger zu suchen als viel mehr zu erfahren, sich einzulassen darauf.
Glückliche Gesichter waren es durchwegs, die sich mit Zeichen der Liebe auf den Weg machten, um mit all den geliebten Menschen weiterzufeiern. Sie ließen auch die Sehnsucht spürbar werden nach gelebter Gemeinschaft, nach anderen Erfahrungen mit Kirche.
Das ist es, was mich dankbar zurückblicken lässt auf ein eigenartiges, trotzdem schönes  Vorbereitungsjahr.
 
BR

Fronleichnam in St. Johann

Fronleichnam in St. Johann

Fronleichnam in St. Johann
„Die schönste Monstranz ist der Mensch“

Gott hat mit uns einen Bund geschlossen – in Jesus hat dieser Bund noch einmal eine neue, feste Bedeutung bekommen.
Mit der Gemeinde in St. Johann feierte Pfarrer P. Matthias Felber die Messe an diesem strahlenden Festtag.
Kamishibai (=ein Erzähltheater) Bilder verdeutlichten den Kindern das Evangelium vom letzten Abendmahl. Mit Blumen, die die Kinder aus Servietten während der Predigt gestalteten, wurden unsere Fürbitten zum Aufblühen gebracht.

Eine Prozession in der Kirche – ungewöhnlich an diesem Festtag, an dem es uns hinauszieht mit einem Text, der uns verdeutlichte, wohin wir das Wort, das Brot bringen:
Gott schickt uns und geht mit uns:
mit der Liebe in die Häuser, in denen es lieblos geworden ist
mit Frieden zu den Menschen, die sich die Hand nicht mehr reichen können
mit Leben zu den Menschen, die gerade leblos leben
mit Zuversicht zu den Menschen, die schwere Zeiten durchleben
mit Freude zu den Menschen, die gerne lachen oder nicht mehr lachen können

BR

Gottesdienste

Gottesdienste

St. Johann 10, Keplerplatz

Palmsonntag  
9:15 Uhr Palmweihe vor der Kirche, Keplerplatz
18:30 Uhr Hl. Messe

Gründonnerstag         
07:00 Uhr Morgenlob
17:30 – 18:30 Uhr Beichtgelegenheit im Pfarrhaus
19:00 Uhr Feier vom Letzten Abendmahl

Karfreitag      
07:00 Uhr Laudes
14:30 Uhr Kreuzweg
17:30 – 18:30 Uhr Beichtgelegenheit im Pfarrhaus
19:00 Uhr Feier vom Leiden und Sterben Christi

Karsamstag/Osternacht         
07:00 Uhr Morgenlob
19:30 – 20:30 Uhr Beichtgelegenheit im Pfarrhaus
21:00 Uhr Osternacht

Ostersonntag  
8:00 Uhr Hl. Messe
9:30 Uhr Hl. Messe
18:30 Uhr Hl. Messe

Ostermontag  
9:30 Uhr Hl. Messe

Hl. Familie, 10, Puchsbaumplatz 9

Palmsonntag
9:30 Uhr Palmweihe im Park,
Prozession, Hl. Messe

Gründonnerstag
17:30 – 18:45 Uhr Beichtgelegenheit
19:00 Uhr Feier vom Letzten Abendmahl

Karfreitag
15:00 Uhr Kreuzweg
15:30 -16:30 Uhr Beichtgelegenheit
19:00 Uhr Feier vom Leiden und Sterben Christi

Karsamstag/Osternacht
10:00 – 17:00 Uhr Anbetung am hl. Grab
11:00 – 12:00 Uhr Beichtgelegenheit
20:30 Uhr Osternacht

Ostersonntag
09:30 Uhr Hl. Messe

Ostermontag
09:30 Uhr Hl. Messe

 

 

Allerheiligste Dreifaltigkeit 10, Alxingergasse 2

Palmsonntag  
9:30 Uhr Palmweihe und Hl. Messe

Gründonnerstag    
18:00 – 18:30 Uhr Beichtgelegenheit
19:00 Uhr Feier vom Letzten Abendmahl, anschl. Agape

Karfreitag   
15:00 Uhr Kreuzweg
19:00 Uhr Feier vom Leiden und Sterben Christi

Karsamstag/Osternacht    
10:00 – 16:00 Uhr Grabwache
11:00 – 12:00 Uhr Beichtgelegenheit
20:00 Uhr Osternacht

Ostersonntag  
09:30 Uhr Hl. Messe

Ostermontag  
09:30 Uhr Hl. Messe

Radiomesse 28.2.2021

Radiomesse 28.2.2021

Radiomesse 28.2.2021
 
Kabel, Uhren, Mikrofone –  schon am Samstagnachmittag verändert sich die Kirche. Nervöse, ein bisschen aufgeregte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, entspannte und sichere ORF-Mitarbeiter – das ist der Eindruck am Sonntagmorgen in der Kirche am Keplerplatz.
Doch dann die Glocken – und wir sind hineingenommen in das Geschehen, das wir Sonntag für Sonntag feiern. Die Alxingers, ein Ensemble unter der Leitung von Theresa Hemedinger, berühren mit ihrem Gesang, vertraute Worte aus der Bibel und Gebete, verbinden weit hinaus zu den anderen. Aufregend und spannend – die eine Seite der Radiomesse – die andererseits ein anderes Hören und Feiern ermöglicht.
Vielen Dank allen, die sich darauf eingelassen haben, die einen Dienst übernommen haben – Lektoren und Lektorinnen, Ministranten und Ministrantinnen, Kommunionspenderinnen, Kantor und Sängerinnen!
BR
Zum Nachhören: https://religion.orf.at/radio/stories/3204803/

Familienfasttag 2021

Familienfasttag 2021

Familienfasttag 2021
Fastensuppenessen in Zeiten von Corona
 
Die Sammlung für die Aktion Familienfasttag in den Gottesdiensten und bei den Suppenessen sind das Rückgrat der entwicklungspolitischen Arbeit der Katholischen Frauenbewegung in Asien, Lateinamerika und Afrika. Für heuer heißt es neue Wege finden:
So bieten wir Ihnen „Suppe zum Mitnehmen“ an: Sie können wohlschmeckende, wärmende, stärkende Suppe gegen eine Spende mitnehmen:
Nach den Gottesdiensten am Samstag, 27.2. und Sonntag 28.2. 2021 in der Gemeinde Zur Heiligen Familie
und am Sonntag, 7.3.2021 nach der Messe um 9:30 Uhr in der Gemeinde St. Johann.
 
 
Tischgebet:
Du beschenkst uns, Gott,
damit wir leben können.
Lass uns dankbar teilen:
Freude und Leid, Leben und Nahrung.
Hier miteinander an diesem Tisch,
rund um die Welt mit denen, die hungern,
verbunden mit allen Menschen
und allem, was lebt.
Segne dieses Essen und unsere Tischgemeinschaft.
Amen.

 
 

Schritte der Hoffnung

Schritte der Hoffnung

Schritte der Hoffnung
 
In St. Johann können in der Fastenzeit Stationen der Hoffnung besucht werden. Ermutigende, nachdenkliche, einladende Orte lassen innehalten, Ruhe finden und Kraft tanken.
 
Hoffnung ist für mich…
·      eine Tür in die Zukunft
·      wie ein Regenbogen
·      Zuversicht, die mir Kraft gibt
·      Ein Geschenk Gottes
·      ….
 
Beim Taufbecken die Zusage Gottes: Du bist mein geliebtes Kind
Ein Blick in den aufgestellten Spiegel gibt mir Gewissheit: So wie ich bin, ist es gut, ich bin von Gott geliebt.
 
Das Weihwasserbecken, in dem zur Zeit ja kein Wasser sein darf, lässt Hoffnung aus der Bibel schöpfen. Nehmen Sie dort einen Bibelspruch mit in den Alltag.
 
Kommen Sie, lassen Sie sich beschenken und gehen Sie beflügelt in den Alltag!
 
Vielen Dank an die PfarrCaritas St. Pölten, von der die Idee und das Konzept stammt.
BR

Wir wünschen euch ein fröhliches Jahr: Caspar, Melchior und Balthasar

Wir wünschen euch ein fröhliches Jahr: Caspar, Melchior und Balthasar

Wir wünschen euch ein fröhliches Jahr: Caspar, Melchior und Balthasar
In diesem besonderen Jahr haben wir auch einen besonderen Weg gewählt, um die frohe Botschaft der Sternsinger zu Ihnen nach Hause zu bringen.

Gott ist Mensch geworden, um mit uns zu leben, um unsere Sorgen und Nöte zu teilen.
Mit dieser Botschaft ziehen unsere Sternsinger digital bei Ihnen ein, um damit Nöte und Sorgen von Menschen zu lindern.
„Wir sind Suchende. Wir suchen einen König, das Licht der Welt, das Glück unseres Lebens.
Gottes Güte und Liebe will allen erscheinen. Wir Menschen müssen sie durchscheinen lassen – jede und jeder von uns, damit die ganze Welt feiern kann: Erscheinung des Herrn.“

Das verkünden die Sternsinger mit großer Freude und mit allem Nachdruck in unserem Video. Für eine gerechtere Welt! Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Anschauen und danken Ihnen für Ihre Spende:

Gern können Sie auch zu den Pfarrkanzleizeiten direkt in unserer Pfarre spenden oder den Opferkasten in der Kirche nutzen.
Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!