… sich einen Text aus der Bibel vorlesen lassen, der jemandem am Herzen liegt
oder einen Bibeltext vorlesen, der besondere Bedeutung für Sie hat

… aus unterschiedlichen Bibelübersetzungen,  sehr alten und vertrauten oder neueren, noch unbekannteren

So hieß es auf der Einladung und so wurden im Pfarrhaus am Keplerplatz einige Bibeltexte in sehr unterschiedlichen Übersetzungen vorgelesen.
Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht – mit diesem Lied begann der Reigen der sehr unterschiedlichen Stellen, die mitgebracht worden waren:
So hörten wir aus der Einheitsübersetzung von 2016 die Perikope der Emmausjünger,
in Fridolin Stiers Übersetzung aus dem Johannesevangelium  aus der ersten Abschiedsrede Jesu,
in vertrauten Worten – der bekannten Einheitsübersetzung  – die Heilung der  blutflüssigen Frau und auch das Hohelied der Liebe 1 Kor 13.
Und zum Abschluss auch noch aus einer in die Bilder der heutigen Zeit übertragenen Bibel, der Volxbibel, ein Gleichnis Jesu.

Beschlossen wurde der Abend mit dem Lobgesang des greisen Simeon aus dem Lukasevangelium, dem Text in der Komplet, dem Nachtgebet der Kirche: 
Nun lässt du, Herr, wie du gesagt hast, deinen Diener in Frieden scheiden. Denn meine Augen haben das Heil gesehen, das du vor allen Völkern bereitet hast,  ein Licht, das die Heiden erleuchtet, und Herrlichkeit für dein Volk Israel.

Datenschutz
Wir, Pfarre Zum Göttlichen Wort (Firmensitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Pfarre Zum Göttlichen Wort (Firmensitz: Österreich), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.