Karwoche in der Alxingergasse – Karfreitag

Karwoche in der Alxingergasse – Karfreitag

Karwoche in der Alxingergasse – Karfreitag
 
Heute besteht in unserer Kirche die Möglichkeit das heilige Kreuz zu verehren. 
 
Ein traditioneller Bestandteil der Karfreitags-Liturgie in unserer Gemeinde ist das Lied “Oh Haupt voll Blut und Wunden”, hier wieder gesungen von Familie Hemedinger. 
 
Ein  wesentlicher Punkt in der Liturgie sind auch die “großen Fürbitten” mit denen wir uns an den Gekreuzigten wenden.
Hier einige Fürbitten die wir an diesem speziellen Karfreitag beten könnten:
 

Lasst uns beten für die Kirche, für Papst Franziskus, Bischof Christoph und alle unsere Bischöfe und Priester und für uns alle, die wir Verantwortung und Aufgaben in der Kirche übernommen haben. 

Lass uns die aktuelle Krise als Chance verstehen, neue Wege zu gehen, alte Gewohnheiten aufzubrechen, die Worte “das war schon immer so” und “das geht nicht” aus unserem Wortschatz zu streichen. Gib uns den Mut eine neue Sprache zu sprechen, eine Sprache die die Welt versteht, damit die Welt dich versteht.

 
 
Lasst uns beten für alle Konfessionen und Religionen, für alle anderen Formen der Spiritualität.
Erhalte in den Menschen die Sehnsucht nach dem Übernatürlichen, die Kraft an Dinge zu glauben die man nicht sehen kann, das Vertrauen Hilfe zu suchen im Glauben und die Vernunft, unterschiedliche Glaubenswege nicht gegeneinander auszuspielen, das eigene Bekenntnis nicht über die anderen stellen zu wollen, sondern die positiven Gemeinsamkeiten zu suchen.
 
Lasst uns beten für alle die nicht glauben können vor allem für jene, die trotzdem durch ihre Worte und Taten deine Gebote in der Welt verwirklichen
Viele von Ihnen leisten in dieser Zeit wertvollste Dienste für die Allgemeinheit: In der Pflege der Alten und Kranken, in der Aufrechterhaltung der Infrastruktur, im Dienst für Andere. Stärke sie alle und schenke Ihnen das Bewusstsein, dein Wort zu erfüllen: “Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.”
 
Lasst uns beten für die Regierenden, für die Mächtigen in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. 
Sie sind in diesen Tagen besonders gefordert, die Versuchung ist groß den eigenen Vorteil zu suchen, Kapital zu schlagen aus dem Leid der Welt. Gib ihnen die Fähigkeit zur Selbstreflexion, eigene Fehler zu erkennen und zu korrigieren, unangenehme Wahrheiten ehrlich auszusprechen aber auch eine Sprache zu finden, die den Menschen Hoffnung macht. Hilf uns, dass diese Zeit zum Wendepunkt werde, zum Anlass zur Umkehr hin zu einer Gesellschaft, die aufeinander achtet, auf die Schöpfung achtet – die Zukunft im Blick hat.
 
Lasst uns beten für die Leidenden, für die, die Angst um Ihre Existenz haben, für die die krank sind, für die die Einsam sind, gerade auch für die, die in dieser Situation heimatlos sind, auf Hilfe angewiesen sind. 
Lass sie Hoffnung finden in dir und lass sie Menschen finden, die diese Hoffnung erfüllen.
 
Lasst uns beten für unsere Kinder. 
Schenke ihnen die Weitsicht, ihren Lebensweg nicht auf Egoismus und persönlichen Erfolg auszurichten, sondern ihr Leben in den Dienst anderer zu stellen. Gibt ihnen die Fähigkeit gute und schlechte Vorbilder zu unterscheiden, eigene Ideen zu entwickeln und die Welt in eine bessere Zukunft zu führen.
 
CS
Karwoche in der Alxingergasse – Gründonnerstag.

Karwoche in der Alxingergasse – Gründonnerstag.

Karwoche in der Alxingergasse – Gründonnerstag.

Heute, am Gründonnerstag, an dem wir des letzten Abendmahles und damit der Einsetzung des Eucharistie-Sakraments gedenken, haben wir in unserer Kirche die Möglichkeit zur Anbetung vor dem Allerheiligsten. Von ca. 13-17 Uhr wird die Kirche ganz geöffnet sein. Hier können wir das Lied “Let us break bread together” hören, gesungen von Familie Hemedinger. Außerdem können wir hören wie unsere Glocken “nach Rom fliegen”. Erst in der Osternacht werden sie wieder zu hören sein.

Da wir die Eucharistie nicht empfangen können, beten wir um geistige Kommunion:

Jesus, ich glaube an Dich , ich hoffe auf Dich, ich liebe Dich, ich bereue meine Sünden.Jesus, komme in mein Herz; ich sehne mich nach Dir.

Jesus, Du bist bei mir; ich bete Dich an, ich danke Dir, ich weihe mich Dir; hilf mir in allen Anliegen, segne mich und alle Menschen, besonders die Sterbenden, bekehre die Sünder, heile die Kranken, erlöse die armen Seelen im Fegfeuer.

Jesus, ich glaube an Dich, komm’ in mein Herz. Bleibe bei mir; ich bete Dich an, segne mich!

GS, CS

Karwoche in der Alxingergasse – Palmsonntag

Karwoche in der Alxingergasse – Palmsonntag


Karwoche in der Alxingergasse – Palmsonntag
Wir beginnen heute eine ganz besondere Karwoche – wir können uns heute nicht mit Palmzweigen im Waldmüllerpark treffen, wie wir es gewohnt sind. Wir werden am Gründonnerstag nicht an der Fußwaschung teilhaben und bei der Agape im Pfarrsaal Brot teilen (das diesmal unsere Erstkommunionkinder backen wollten!), wir können am Karfreitag keine Blume mitbringen um das Kreuz zu verehren und wir werden in der Osternacht nicht mit Fackeln um das Feuer stehen und unsere mitgebrachten Speisen segnen. Aber Ostern findet statt – auch in unserer Kirche, wenn auch ohne Gottesdienste. 
Die Kirche wird wie üblich den ganzen Tag geöffnet sein, wenigstens das Foyer und die Gedenkkapelle. Es wird an jedem der heiligen Tage eine spezielle Gestaltung geben, eine Möglichkeit  sich kurz zum Gebet einzufinden um den jeweiligen Tag ganz persönlich zu begehen.
Wenn Sie nicht in die Kirche kommen können, wollen oder sollten, haben Sie auch hier an jedem Tag die Möglichkeit, die Kirche “virtuell” zu besuchen. Dazu gibt es auch jeweils ein typisches Musikstück, das an diesem Tag nicht wegzudenken ist. Heute ist es “Singt dem König Freudenpsalmen” gespielt von unserer Organistin Gabriele Pohanka-Steiner.

Sie finden in der Gedenkkapelle auch gesegnete Palmzweige und Osterkerzen zum mitnehmen!
Hier ist ein Video von der Segnung der Palmzweige durch P. Matthias.

Und so sieht unser Programm für die Karwoche aus:
PALMSONNTAG
Ganztägig geschmücktes Kreuz mit Palmzweigen.

GRÜNDONNERSTAG
Ganztägig Aussetzung des Allerheiligsten (von 13 – 17 Uhr wird voraussichtlich die Kirche ganz geöffnet sein).

KARFREITAG
Ganztägig Möglichkeit zur persönlichen Kreuzverehrung

KARSAMSTAG
Möglichkeit zur Andacht vor dem Hl. Grab – voraussichtlich Grabwache von 10-16 Uhr, dann wäre die Kirche ganz offen.

OSTERSONNTAG
ganztägig Möglichkeit zum Gebet vor der brennenden Osterkerze. CS

Ferienlager “Camp Alxi”: Verschiebung des Elternabends!

Ferienlager “Camp Alxi”: Verschiebung des Elternabends!

Ferienlager “Camp Alxi”: Verschiebung des Elternabends!
Der für Mittwoch, 25.3. geplante Elternabend wird aus aktuellem Anlass verschoben. Als neuer Termin wurde der MITTWOCH, 27. Mai, 18:30 Uhr im Pfarrsaal in der Alxingergasse 2 gewählt. Wir hoffen, dass bis dahin die Krise zumindest so weit überstanden ist, dass Zusammenkünfte wieder möglich sind. Alle Eltern, die ihr Kind bereits für das Ferienlager angemeldet haben, bitten wir herzlich, den geänderten Termin vorzumerken. Sollte sich noch jemand anmelden wollen: Es gibt noch freie Plätze. Die Anmeldung bitte hier ausdrucken, ausfüllen, scannen und mailen an: gerhard.schuettenberger@aon.at ! Eine persönliche Abgabe ist dzt nicht möglich und auch nicht notwendig! Für Fragen stehe ich natürlich auch per Mail sehr gerne zur Verfügung!
G.S.

Kanzleizeiten

Kanzleizeiten

Gemeinde St. Johann und Allerheiligste Dreifaltigkeit
 
Kanzleiöffnungszeiten
Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag:
08.00 Uhr – 11.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr – 17.30 Uhr
 
Telefon: 01 604 24 53
Mail: kanzlei@zumgoettlichenwort.at
 
 
Gemeinde Zur Hl. Familie
 
Kanzleiöffnungszeiten
Montag:       08.00 Uhr – 11.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 Uhr – 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 Uhr – 11.00 Uhr
Freitag: 14:00 – 18:00 Uhr
 
Telefon: 01 604 62 40
Mail: gem.hl.familie@zumgoettlichenwort.at

Das Evangelium sehen…

Das Evangelium sehen…

und das Gesehene “nachhören” und darüber nachdenken – das sollte der Sinn des Fastentuches in der Dreifaltigkeitsgemeinde sein. Fünf Fastensonntage und dazu zu jedem der jeweiligen Evangelien passend fünf Bilder – entworfen und gemalt von verschiedenen Gruppen. Bilder, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Vom Jesus, der nach Vorstellung der Jungscharkinder erhaben und freundlich lächelnd den Versuchungen des Teufels widersteht bis zum Lazarus, den die KInder der 4. Klasse Volksschule sich auf den Zuruf des hippen Jesus aus dem Grab wurschteln sehen. Auch die Frauenrunde hat ein Bild beigetragen, der Gemeindeausschuss hat gemeinsam ein Bild gemalt und die Firmlinge haben schon richtig meisterlich die Heilung des Blinden auf die Leinwand gebracht. Das Fastentuch: ein gemeinsames und gelungenes Werk, das uns jetzt die Fastenzeit hindurch begleiten wird.

Fasching auf Burg Alxenstein …

Fasching auf Burg Alxenstein …

Fasching auf Burg Alxenstein …

wurde am Faschingssamstag in der Dreifaltigkeitsgemeinde in der Alxingerggasse gefeiert. Der Burgherr und sein Gefolge durften ca. fünzig Ritter und Ritterinnen, Prinzessinnen und Prinzen und auch deren Hofstaat zum Fest begrüßén. Während der Hofstaat sich mit Kaffee, Kuchen und von den Jungscharkindern zubereiteten Aufstrichbroten stärken durfte, mußten die ehrenwerten Gäste als Angehörige des Ordens vom roten Band oder des Ordens vom grünen Band in einem harten Turnierwettstreit gegeneinander antreten. Kräftemessen am Seil, Lanzenstechen am Pferd, Rossknödelwerfen, Fechten mit dem Luftballonschwert, Salzstelzenessen ohne Hände und noch das Füttern des gefräßigen Drachens waren die Aufgaben. Im zweiten Teil gab es noch ein Gelage mit reichlich orangenen oder rotem Wein, gebratener Stelze und im heißem Öl gegarten Kartoffelstücken. Vielen Dank an die Burgküche mit den fleissigen Jungscharmuttis und den Hofkoch. Dazu wurde getanzt und gefeiert bis zum großen Feuerwerk am Ende. G.S.

Fastentuch

Fastentuch

Fastentuch
Schon im vergangenen Jahr haben wir in der Dreifaltigkeitsgemeinde die alte Tradition des Fastentuches, die aus dem Mittelalter kommt, wiederbelebt.
Heuer ließen sich viele Gruppen in der Gemeinde ansprechen und für diese Idee gewinnen. So werden unsere Jungscharkinder, die Firmlinge, die Frauen aus dem Frauentreff, die  Kinder in der Schule und Mitglieder des Gemeindeausschusses zu den Evangelien der Fastensonntage jeweils ein Bild gestalten.
Dieses Bild zeigt das Evangelium des 3. Fastensonntags – Die Begegnung Jesu mit der samaritischen Frau am Jakobsbrunnen.
Danke für die Anregung zu dieser Initiative, für das Besorgen und Bereitstellen der notwendigen Utensilien, für das Gestalten und Sich Einbringen und für das abschließende Rahmen und Aufhängen.
Das gemeinsame Fastenbild wird nicht nur unseren Altarraum schmücken, sondern uns in der Fastenzeit  auch von Sonntag zu Sonntag führen und uns auf das Ostererleben vorbereiten –  eine wunderbare Erfahrung des kreativen Miteinanders.
UZ

Im wilden Westen … Tanzabend in der Alxingergasse

Im wilden Westen … Tanzabend in der Alxingergasse

Im wilden Westen … Tanzabend in der Alxingergasse

Ganz im Westen unseres Pfarrgebietes liegt die Gemeinde Allerheiligste Dreifaltigkeit in der Alxingergasse und somit war das Thema des heurigen Tanzabends “Wild Wild West” nur allzu nahe liegend. Und das Vorbereitungsteam hat sich auch alle Mühe gegeben, richtiges Wild-West Ambiente in den Pfarrsaal zu bringen: Der Eingang wurde mit einer Saloon-Schwingtür ausgestattet, ein Kuhfell sowie ein überdimensionaler und selbst erlegter (bzw. geklebter) Büffelkopf zierten die Wände. Getränke gab es nur an der Pferdetränke und außerdem wurden diverse Verbrecher steckbrieflich gesucht – einige davon sollen angeblich tatsächlich während der Veranstaltung gesichtet worden sein. Das tat aber der ausgezeichneten und ausgelassenen Stimmung keinen Abbruch, und so wurde getanzt und gefeiert bis über den unendlichen Weiten von Favoriten die Morgensonne (oder halt die Nebelsuppe) am Horizont erschien und die letzten Cowboys von weißen Pferden (mit vier Rädern) nach Hause gebracht wurden. CS