5. Fastensonntag in der Heiligen Familie:
Heute waren die Erstkommunionkinder eingeladen. Wir hörten heute im Evangelium dass Jesus von seinem bevorstehenden Tod so spricht: “Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es reiche Frucht.” Dieses Thema haben wir aufgegriffen und mit den Kindern, die bunte Tücher in den Händen hielten dazu Bewegungen gemacht. Danach steckte jedes Kind eine Ähre in eine Schale, die wir dann auf unsere Fastentreppe stellten.
P. Matthias bewunderte die Erstkommunionkerze, die heute das erste Mal entzündet wurde. Er meinte: Sie sei so bunt wie wir und passt zu unserem Eingangslied “Wir sind die Familie Kunterbunt “.
Unsere Fastentreppe ist zwar offiziell zu Ende, aber am Palmsonntag werden wir noch etwas daneben hinstellen. Renate Büchl