In Österreich leben über eine Million Menschen an oder unter der Armutsgrenze. Häufig sind auch Kinder davon betroffen.
Zwar gibt es Hilfe und Unterstützung, die das Existenzminimum sichern sollen, aber es ist den betroffenen Menschen oft trotzdem nicht möglich, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Hier setzt das Projekt Le+O der Caritas an:
Menschen, die von Armut betroffen sind erhalten Lebensmittel zu einem symbolischen Preis von € 3, 60 und auch Beratung durch Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, die als Ziel den Ausstieg aus der Armutsspirale hat.
 
Bei den Waren, die verteilt werden, handelt es sich um Spenden und um nicht mehr verkaufbare Lebensmittel, die sonst, obwohl einwandfrei, entsorgt würden.
 
Ab Juni 2018 soll nun in der Gemeinde Allerheiligste Dreifaltigkeit eine Ausgabestelle dieses Projektes geöffnet werden, einmal pro Woche, am Dienstagnachmittag.
 
Um dieses Projekt durchführen zu können, bitten wir Sie um Hilfe:
Vielleicht haben Sie gelegentlich an einem Dienstagnachmittag Zeit und können es sich vorstellen, mitzuhelfen, da zu sein bei der Ausgabe der Lebensmittel, bei den Arbeiten rund um die Ausgabe, ….

Anmeldung bei:
Dipl. Ing. Christoph Gudenus
Koordinator Freiwillige
Mobil 0664-842 94 05
christoph.gudenus@caritas-wien.at

Infoabend am 24.4.

Infoabend am 24.4.

 

img108
Grundkonzept LeO Lebensmittel und Orientierung Jänner 2018
fld_leo_allg_2017dl