Chronik

Chronik

Die Pfarre „Zur Hl. Familie“ ist aus 2 Notkirchen entstanden:

St. Josef – Quellenstraße 9 (erbaut 1929, 1937 vom Orden „Missionare der Hl. Familie“ übernommen – Schließung 1986) und
Hl. Kreuz – Hausergasse 8 (1963 an P. Richard MROSEK MSF übergeben – Schließung im März 1967, 1964 – Gründung des Kirchenchors)

1965
Im April Baubeginn am Puchsbaumplatz – Architekt: Clemens HOLZMEISTER
Baufirma: Dipl. Ing. Franz KATLEIN
9.10.1965 – Grundsteinlegung

1966
4.12 – Weihe der Salve-Regina-Glocken (v. Josef PFUNDNER gegossen)
8.12. – Weihe der Pfarrkirche durch Erzbischofkoadjutor Franz JACHYM
Altarbild: Das himmlische Jerusalem v. Prof. Carl UNGER
Kreuz v. Bildhauer Oskar Eberhard HÖFINGER
Pfarrer: P. Richard MROSEK MSF (1966 – 1982)
Kaplan: P. Johannes BUSE MSF (1966 – 1981)

1967
1.1. – Errichtung der Pfarre „Zur Hl. Familie“
26.9. – Auftragserteilung zum Bau der Orgel (Rudolf NOVAK)
1.10. – Angelobung des ersten Pfarrkirchenrates
Dezember – Verkündigungsengel v. Heribert NOTHNAGL
28.12. – Ausbezahlung der Glocken

1968
1.4. – Lieferung der Orgel (Aufstellung innerhalb von 4 Tagen)
15.4. Ostersonntag – Weihe der Orgel
bis Pfingsten – Anbringung des „Familienfrieses“ v. Erwin REISNER
Kaplan: P. Edmund KLEIN MSF (1968 – 1969)

1969
Kaplan: P. Heinrich DREES MSF (1969 – 1970)

1970
September: Behebung vieler Baumängel; Installierung einer Sprechanlage kirchenseitig; Telefonanlage bis in den 4. Stock November: Austausch der Kellerfenster
24.12. – erste Krippenandacht

1971
Kaplan: P. Jan WIELEK MSF (St. Josef: 1971 – 1973)
Sanierung Pfarrhaus – Fa. SCHROM (Austausch Fensterfront im 5. Stock)
24.10. – PGR-Wahl (25 Mitglieder)

1972
Franziskanerinnen kommen in unsere Pfarre – Pfarrhelferin: Sr. Benigna (1972 – 1983)

1973
8.4. Passionssonntag – Visitation durch Kardinal Franz KÖNIG
Juli – Sanierung der Heizung (Fa. MOHR)
Kaplan: P. Josef TENHOLTE MSF (1973 – 1975)
Oktober: Sr. Patricia kommt in die Pfarre
Aufbau einer Jungschargruppe; P. Richard – Regenschori

1974
Sr. Benigna übernimmt die Arbeit der Köchin für die Gemeinschaft
September: Sr. Patricia übernimmt Religionsunterricht (Vorschulklasse) in der VS Schrankenberggasse
Weihnachtsmette erstmals um 22:00 Uhr

1975
Heiliges Jahr
Sr. Patricia: Abschluss der Ausbildung an der RPA – Religionslehrerin in der
VS Schrankenberggase, Seelsorge der Kinder der Pfarre, Sakristei, Mesnerin
August: Bauarbeiten – Erneuerung der Schamottierung der Heizung, Ausmalarbeiten in Pfarrhof und Kirchenraum
Lautsprecheranlage: Provisorium wieder abgebaut, 2 Elektrotechniker der Pfarre –
Hr. OUDIN und Ing. GUTMANN – installieren Anlage kostenlos
Seniorenclub (Leitung Hr. Rudolf SKODAK) – Sr. Benigna übernimmt die Kassa
Kaplan: P. Hubertus SCHULTE MSF (St. Josef: 1975 – 1976)

1976
4.1. – Teil des Turmkreuzes stürzt bedingt durch einen Sturm in die Tiefe, inkl. großes Stück des Verputzes
April – ein verkürztes Turmkreuz wird wieder montiert
Fastenzeit – neues Gotteslob (200 Stück)
Karwoche – Montage der 3 „Tabernakel-Engel“ (Michael, Raphael, Gabriel) gestaltet von Raimund HUMS
Kaplan: Theodor WITT MSF (St. Josef: 1976 – 1979)
November – Fertigstellung der Lautsprecheranlage; Advent – erstmals Rorate-Messen

1977
August – Reduzierung der Sonntags-Gottesdienste auf 2 Messen

1978
5.3. – Einweihung des Familienbildes in der Kapelle (Raimund HUMS)
April – PGR-Wahl
August – Restaurierung der Familienkapelle in Eigenregie
Wärmedämmung durch Eternitverkleidung am Pfarrhaus

1979
April – erster Familienbote erscheint (monatlich bis 1992, dann ¼ jährlich)
August – Sanierung Kirchturm
September – Einweihung des Bildstocks in der Urselbrunnengasse
Oktober – PGR-Klausur

1980
Sanierung der Annakapelle wird in Angriff genommen
neue Pfarrsekretärin – Veronika RUBAK (1980 – 2005)

1981
Ostern – Segnung der letzten beiden Heiligenfiguren (Leopold, Theresia vom Kinde Jesu) August – Sanierung 5. Stock, Reparatur des Pfarrhausdaches an mehreren Stellen:

1982
Winter – Ausfall der Heizung, Heizkörper unter der langen Glaswand im 3. Stock bersten – werden abmontiert u. nicht mehr ersetzt
25.4. – PGR-Wahl
22.5. – Wiedereröffnung und Weihe der Annakapelle durch Dechant P. Gottfried PRINZ OSFS; tags darauf Eröffnung des Erholungsgebietes Laaerwald
19.6. – PGR-Sitzung: Information, dass der Orden MSF die Pfarre kündigt und P. Richard im September die Pfarre verlassen wird
1.9. – Pfarrer: Dr. Leopold MATHIAS (1982 – 1993)
PAss: Maria BINDER (1982 – 1986)
Walter KREISEL übernimmt die Leitung des Kirchenchores
Umbau der Wohnungen für Pfarrer und PAss, Gegensprechanlage Buchengasse, Haustelefonsystem
3.10. – Amtseinführung von Pfarrer MATHIAS durch Kardinal KÖNIG
Sr. Benigna, Sr. Patricia bleiben im Pfarrhaus wohnen – Kirchenwäsche, Sakristei, Religionslehrerin
Advent – erstes Adventkranzflechten im Keller
Morgenlob der Jugend jeweils Freitag, 6:30 Uhr

1983
Verbauung der Ankerbrotgründe
Heizung: Erneuerung Ölbrenner, Automatik mit Fernbedienung vom 3. Stock
28.5. – erster Alten- u. Krankentag
Umbauarbeiten im Keller: Zwischenwände, Ventilatoren, Elektroinstallationen, Theke, Kochnische – freiwillige u. unentgeltliche Arbeit (Dungl, Link, Stoiber) – Segnung der Räume am Christkönigsonntag durch Weihbischof KUNTNER
erste Fußwallfahrt nach Mariazell
1.9. – Kaplan: Christoph BENKE (1983 – 1987)
Diakon: Peter LUMBE (1983 – 1985)
Praktikantin: Roswitha SCHMID
Einführung von täglichen gemeinsamen Gebetszeiten, Teamtreffen jeden Freitag zur Teamfindung

1984
Viele Neuerungen:
Bibelabende, gesellige Veranstaltungen, sonntags 14-tägig Familienmessen jeweils um 9:00 Uhr
Fasching – „Pfarrfamilienfasching“
Fastenzeit – Einkehrwochenende für Jugend- u. Firmleiter, Einkehrtag für Erwachsene
Gründung einer Fußballmannschaft – „Inter Puchsbaum“
Sommer: Bildung eines 3.Welt-Interessenskreises durch Fr. GLANZL
Seniorenwoche, Jungscharlager
23.-25.11. – Pfarrfest mit Flohmarkt, Blutspenden, Kathreinsfest, Frühschoppen
40 Ministrantenkleider (Kutten) sind fertig – wurden von 12-15 Frauen unter der Leitung von Elisabeth FISCHER genäht
erstes Mütterseminar (heute: Anima-Seminar)
Advent: Hausbesuchsaktion bei den Neuzugezogenen (Absberggasse 25)
November: Sr. Benigna feiert goldenes Ordensjubiläum (seit 13 Jahren in Hl. Familie)
Flohmarkt – Leitung: Fam. MEIXNER, Fam. RÖGNER, Fam. DUNGL (1984 – 1990)

1985
Fastenzeit – Umbauarbeiten: 2. Stock – altes Refektorium erhält Zwischenwand
Sommer – Orden MSF möchte Grund verkaufen auf dem die Notkirche St. Josef steht, Diözese hat kein Interesse
August – Sr. Maria Kaczmarcyk zieht bei den Schwestern ein – ab Februar 1986 als Pfarrhelferin angestellt
Oktober – erster Gottesdienst für Geburtstagsjubilare – Initiative der Familienrunden
(Fr. Amsüss)
Umbauarbeiten: 1. Stock – neuer Bodenbelag, Wand zwischen Besprechungszimmer und Saal wird abgetragen und durch eine mobile Wand ersetzt, Vorhänge, Plakatwände; Pfarrhausdach musste 2x saniert werden

1986
Jugend wächst – 3 Jugendgruppen, Fußballmannschaft, Einkehrtage
Seniorenclub – Fr. GLANZL und Team übernimmt Leitung von Hrn. SKODAK (verstorben)
Karwoche – erster Familieneinkehrtag
1.9. – PAss: Christa STEINER (1986 – 1993)
Diakon: Karl PLOHOVICH (1986 – 1988)
Auflösung und Abtragung der Notkirche St. Josef

1987
22.3. – PGR-Wahl
Osternacht – erste „Jugend-Kerzen-Aktion“
25.4. – P. Richard Mrosek MSF verstirbt
26.4. – Eröffnung des neu gestalteten Kirchenplatzes (Beginn der Bauarbeiten im November 1986)
Sommer – Neubau der elektrischen Kirchenheizung (Bänke u. Boden) durch Mithilfe von ca. 15 freiwilligen Helfern der Pfarre
1.9. – Kaplan: Paul FORAL (1987 – 1989)
Dezember – Prozessionskreuz, Osterkerzenständer – beides gestaltet von Ing. Franz ALFERI – werden konsekriert
Advent: erstes Adventliedersingen (Initiative: Fam. Schmid)

1988
Ostern – Osterliedersingen (Initiative: Fam. Hochmeister)
1.9. – Diakon: Thomas SAURER (1988 – 1989)
Spätwinter – undichtes Kirchendach – Sanierung erst 1989

1989
Sommer – Sanierung des Kirchendachs (Fa. KOOS), Austausch der Fenster Richtung Kirchendach
1.9. – Kaplan: Michael WAGNER (1989 – 1993)
Johannes HERZ (1989 – 1990, Orientierungsjahr)
Praktikantin: Elisabeth SALCHER (1989 – 1990)
Herbst – neue Telefonanlage; November – Brand im 3. Stock – Schaden durch Versicherung gedeckt – Sanierung des Raumes durch Hrn. DUNGL und Team sehr rasch
Dezember – Visitation durch Kardinal GROER

1990
Februar – erstes Jugend-Schilager
Fastenzeit – 3 Einkehrtage (Jugend, Senioren, Familien)
1.5. – erstes Pfarrforum
Sommer – Errichtung des Jugendraumes unter Mitwirkung der Jugendlichen; 2. Stock – Errichtung des Clubraumes; 3. Stock – Spielesaal: Montage von Platten unterhalb der Fensterfront Hausergasse
1.9. – Diakon: Anton MAYERHOFER (1990 – 1991)
Praktikant: Markus PIRINGER (1990 – 1991)
Sr. Benigna feiert ihren 80. Geburtstag

1991
Jänner – erstmals Mädchen als Ministrantinnen
Sommer – Renovierungen: Keller, Entfernung der Heizkanäle für die Kirche, Beleuchtungskörper und tapezieren in verschiedenen Räumen
1.9. – Diakon: Christian WIESINGER (1991 – 1992)
Praktikantin: Claudia WOLF (1991 – 1992)
Oktober – Flohmarkt unter der Leitung von Fam. MIKLOS (1991 – 1996)
Herbst – Exerzitien im Alltag

1992
März – PGR-Wahl
1.7. – Pfarrer Leopold MATHIAS wird Dechant
Juli – Aufnahme von 12 bosnischen Flüchtlingen
August – Bestellung von Pfarrer Leopold MATHIAS zum Regens des Priesterseminars, Kaplan Wagner und PAss Steiner übernehmen viele seiner Aufgaben

1993
Fasching – gemeinsames Fest (Organisation: Lambürger, Prechtl, Pecuch)
Sommer – Vergrößerung der Pfarrerwohnung um einen Raum, Ausmalarbeiten in der Pfarrer- u. Kaplanswohnung sowie der Kapelle
Installierung der Liednummernanzeige
1.9. – Pfarrer: Franz SCHUSTER (1993 – 1999)
Diakon: Christian RADOLF (1993 – 1995)
Pastoralhelfer, PAss: Br. Michael ERTL (1993 – 1995)
Franziska HOCHMEISTER übernimmt Leitung des Seniorenclubs (1993 – 1998)

1994
23.10. – erstes Turmfest (Einnahmen für die anstehende Sanierung des Kirchturms)
November – Diakon: Matthias FELBER SVD (1994 – 1995)
Pastoralpraktikantin: Maria NEUGEBAUER (1994 – 1995)
Dezember – Kaplan: Peter Paul ANGKYIER (1994 – 1996)

1995
Mai – Sanierung des Kirchturms beginnt
18.6. – zweites Turmfest – mit Besuch von Kardinal Schönborn
Kaplan: Vinzenz KIENER (1995 – 1997)
Pastoralhelfer: Eugen CLINTOC (1995 – 1996)
PAss: Sr. Silvia ERTL (1995 – 1997)
Praktikantin: Marion BREUER (1995 – 1996)
Pastorales Praktikum, dann Diakon: Norbert CUYPERS, SVD (1995 – 1997)
Pastorales Praktikum: Walter ROJAS SVD (1995 – 1996)

1996
Kirche wird ausgemalt
Februar – Pfarr-Studienreise nach Israel
16.6. – Platzlfest (Einnahmen für die Kirchensanierung)
Aushilfskaplan: Francis THUMBI (1996 – 1999)
PAss: Joachim MIESBAUER (1996 – 2000)

1997
Februar – Pfarr-Studienreise nach Rom
1.10. – Pfarrer Franz SCHUSTER wird Dechant
November – Flohmarkt: Herta PRATL übernimmt die Leitung (1997 – 2014)

1998
Kaplan: Andreas SCHMIDT (1998 – 2001)
Pastoralpraktikant: Peter FIALA (1998 – 1999)
PAss: Martha MIKLOS (1998 – 2003)
1.9. – Anni RÖGNER übernimmt Leitung des Seniorenclubs (1998 – 2010)

1999
Februar – Pfarr-Studienreise Sinai – Jordanien – Israel
Fastenzeit: Exerzitien im Alltag
März – Pfarrer und Dechant Franz SCHUSTER wird von Kardinal SCHÖNBORN zum Generalvikar bestellt
Leopold MATHIAS wird erneut Pfarrer (1999 – 2011)
Sommer – Diakon: Waldemar JAKIMIUK (1999 – 2000)
Praktikant: Max WALTERSKIRCHEN (1999 – 2000)
1.9. – Herta PRATL wird Haushälterin
Roswitha JILY übernimmt Leitung des Kirchenchores

2000
Kinderchor – Leitung Monika KOSCH – führt das Musical „Das kleine Ich bin Ich“ auf (Musik Petra Pories, geb. Schmid)
25./26.3. – erster Bücherflohmarkt
Sommer – Umbau Pfarrsaal 1. Stock; Sommerfest
Praktikant: Robert RYS (2000 – 2001)
Dezember – neue Krippe aus handgemachten Figuren wird erstmals aufgestellt

2001
Dez 2000 – März 2001 – erster Alphakurs
ab Ostern – Krabbelecke beim Marienaltar, Kleinkinder-Spielraum im Keller
Sommer – Adaptierung des Heizungsraumes (Fenster, neue Beleuchtung, Gaskessel)
1.9. – Kaplan: Marek ZIEMBA (2001 – 2003)
Pastoralpraktikant: Jerko PODGORELEC (2001 – 2003)
Kirchenreinigung – Fr. DUNGL, Fr. GÜRSCHKA

2002
März – PGR-Wahl; Fastenzeit – Exerzitien im Alltag
16.6. – Platzlfest: 400 Gäste, 90 Brathendl, Grillwürste
20. Fußwallfahrt nach Mariazell
12.9. – Einweihung des Marterls im Böhmischen Prater
1.10. – Aushilfskaplan: Dominik Joong-Gi LEE (2002 – 2005)
19.10. – Festmesse anlässlich 30 Jahre Wirken der Franziskanerinnen

2003
22./23.3. – „Im Dutzend billiger“ – Theateraufführung durch Kinderchor
Sommer – Sanierung der Elektrik im Altarraum, neue Liednummernanzeige, Anfertigung einer Steinkonsole für den Ambo; Kaplanswohnung – ausmalen, neue Möbel
1.9. – Kaplan: Dietmar NEUBAUER (2003 – 2005)
Seminarist: Oreste DA RIN FIORETTE (2003 – Ostern 2004)
PAss: Sr. Fides MANUEL (2003 – 2006)
Sr. Patricia wirkt 30 Jahre in der Pfarre
21.9. – 40 Jahre Kirchenchor – Chorkonzert

2004
21.3. – Überreichung des Stephanusordens an Alfred DUNGL und Walter KREISEL
Frühjahr – Generalüberholung der Orgel; Anpassung des Lifts an gesetzl. Bestimmungen 1.9. – Diakon: Giuseppe GABELLINI (2004 – 2005)
Herbst – Anschaffung eines neuen Liederbuchs – „Singe Jerusalem“

2005
28.2. – Ausscheiden der Pfarrsekretärin Veronika RUBAK (nach 25 Jahren)
10.6. – 1. Mal Teilnahme an der Langen Nacht der Kirchen – mit SVD
13.6. – PGR beschließt die Anschaffung eines neuen Ambos aus Marmor
1.9. – Kaplan: David MALEL (2005 – 2007)
Aushilfskaplan: Markus TIWALD (2005 – 2007)

2006
1.3. – neue Pfarrsekretärin Maria HASENBERGER
Sommer – Lieferung des neuen Ambos (finanziert durch 4 Kollekten) – Einweihung durch Generalvikar Franz SCHUSTER
Frühsommer – Fr. Kosch legt Leitung des Kinderchores zurück
August – Ministrantenwallfahrt nach Rom (4 Minis + Hermi BADER)
Juni – September – Gerüst an Pfarrhaus und Turm – Wärmedämmung
3. Stock Saal – Fensterfront ausgetauscht; Flachdach am Pfarrhaus um 15 cm angehoben
3.12. – 40-Jahr-Jubiläum – Festgottesdienst mit Kardinal SCHÖNBORN; Festnummer des Familienboten, DVD

2007
Da es keinen Pass gibt, bemüht sich Fr. Renate BÜCHL um die Erstkommunion-Vorbereitung und Jungschargruppe
März – PGR-Wahl; Sr. Patricia wird 70
1.9. – Kaplan: Franz KAUKAL (2007 – 2011)
PAss: Thomas BURGSTALLER
21.10. – Jugendmesse „find-fight-follow“

2008
Neunerhaus, Haus Barbara
Frühjahr – Renovierung der Räume im 2. Stock
Fastenzeit – Exerzitien im Alltag
2 Messfeiern mit Kindergarten Waldkloster
Juni – neues Jugendteam: Klara BADER (neu), Petra SCHELLANDER
Sommer – Renovierungen: Sanierung der Notausgangsstiege + neue Granitplatten, Anpassung des Aufzugs an die neuen Sicherheitsstandards, Neugestaltung Hof, Asphaltierung Garageneinfahrt
Herbst – Sr. Helena kommt zu unseren Schwestern
29.10. – P. Johannes Buse verstirbt

2009
Versuch, die Pfarrgrenzen zu ändern – Monte Laa – nicht möglich
Praktikant: Matthias PLATZER (2009 – 2010)
Praktikantin: Michaela SPIES (2009 – 2010)

2010
Fastenzeit – Exerzitien im Alltag; Ostern – Pfingsten – Hausbesuchsaktion am Monte Laa
Mai – Teilnahme an der Langen Nacht der Kirchen
Sommer – Erneuerung der elektrischen Innenraumbeleuchtung der Kirche
August – Ministrantenwallfahrt nach Rom (4 Minis + Renate BÜCHL)
Schwestern – Sr. Maria verlässt uns, Sr. Joanna kommt zu uns
Oktober – Erntedankfest: Dankfeier für alle Ehrenamtlichen (90 von 140)

2011
Pfarrer Leopold feiert seinen 60. Geburtstag
Jänner – April: Alpha-Kurs
20.2. – Pfarrvisitation durch Kardinal SCHÖNBORN: Festgottesdienst, Gespräche mit Jugendlichen und Kindern, Mittagessen, Krankenbesuche, PGR-Sitzung, Vesper
26.6. – Dankgottesdienst zum Abschied von Pfarrer Leopold
1.9. – Moderator: Krzysztof KONWERSKI (2011 – 2013)
15.10. – Installation von Moderator KONWERSKI
16.10. – Sr. Patricia feiert goldenes Ordensjubiläum

2012
24.2. – Startveranstaltung zur Umstrukturierung des Dekanats 10 in St. Anton
18.3. – PGR-Wahl
1.9. – Christine WODICKA, Maria HASENBERGER übernehmen den Seniorenclub
(2010 – 2016)
9.9. – Dankgottesdienst – 40 Jahre Wirken der Schwestern in unserer Pfarre

2013
Sommer – Umbau des Pfarrkellers
18.8. – Abschiedsgottesdienst für Krzysztof KONWERSKI
1.9. – Provisor: Matthias FELBER, SVD
November – Besuch des Generalsuperiors Heinz KULÜKE, SVD
8.12. – Installation von Provisor FELBER

2014
September – 1. Dreiklang (gemeinsame Pfarrzeitung mit Allerheiligste Dreifaltigkeit,
St. Johann)
25.10. – PAss Thomas BURGSTALLER wird zum Diakon geweiht
Advent – Punschstand am Keplerplatz

2015
29.5. – Teilnahme an der Langen Nacht der Kirchen

31.5. – Fest des Lebens
1.6. – Errichtung der Pfarre neu „Zum Göttlichen Wort“ – St. Johann wird Pfarrkirche
Hl. Familie ist ab sofort Gemeinde und keine Pfarre mehr
Kaplan: Gregory Reddy DUGGIMPUDI, SVD
3.6. – Festmesse zur Errichtung der Pfarre neu mit Kardinal SCHÖNBORN und Bischofsvikar SCHUTZKI
4.6. – gemeinsames Fronleichnamsfest in St. Johann
November – Flohmarkt: Thomas BURGSTALLER übernimmt die Leitung

2016
Fastenzeit – Exerzitien im Alltag
22.5. – gemeinsames Pfarrfest
12.6. – Fest des Lebens
August – Montage der Glasschiebewand im hinteren Bereich der Kirche