-ms-hyphens: auto; -webkit-hyphens: auto; hyphens: auto;

Zu dieser Feier am Freitag, 21.12.2018 luden der Caritaskreis und der Arbeitskreis Weltkirche sowie die Steyler Missionsschwestern, Steyler Missionare und die Franziskanerinnen der Mutter Gottes von der Immerwährenden Hilfe ein.
Im wunderschön geschmückten Pfarrsaal in der Gemeinde Allerheiligste Dreifaltigkeit wurden die Gäste von Pfarrer P. Matthias Felber willkommen geheißen.
Die Wärme des Raumes, Kinderpunsch und weihnachtliche Musik lösten die anfänglichen Unsicherheiten und brachte sehr unterschiedliche Menschen miteinander ins Gespräch.
Die Kirchenmäuse, der neue Kinderchor der Gemeinde kam und sang Weihnachtslieder und verabschiedete sich mit dem berührenden Lied: „Es wird scho glei dumpa“ – ein großes Dankeschön an die Kinder hier an dieser Stelle.
Für das Essen hatten Charly Suzan und Christian Einzinger gesorgt – und schon beim Betreten des Hauses lief einem das Wasser im Mund zusammen – Schweinebraten, Kraut und Knödel, ein wirkliches Festessen war vorbereitet und wurde von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Caritasarbeitskreises und den Schwestern serviert. Und weil die Gemeinde in der Alxingergasse berühmt ist für ihre Gastfreundschaft und Großzügigkeit, gab es soviel zu essen, dass auch die Mitarbeitenden mit an den Tischen sitzen und essen konnten.
 
Weihnachten ist bei uns auch das Fest, an dem es Geschenke gibt – aus der Freude darüber, dass Gott seinen Sohn als den Retter in die Welt gesandt hat. Das durfte auch an diesem Abend nicht fehlen – und so bekamen alle Gäste ein Geschenksäckchen überreicht – gefüllt mit einem Schal, einer Mütze, Socken, Handschuhen und etwas Süßem. Bei der Tombola – jedes Los gewinnt – gab es dann noch andere praktische Dinge zu gewinnen, die in den Gemeinden gesammelt worden waren.
Immer wieder wurden Weihnachtslieder angestimmt – in unterschiedlichen Sprachen, gemeinsam gesungen oder auch mal alleine vorgetragen – alte Melodien, die unser Herz berühren. Ganz egal wie wir leben – die Botschaft gilt: Fürchtet euch nicht – euch ist ein Kind geboren!
 
Ein großes Danke ist zu sagen:
Goretti Sznajder, der Initiatorin dieser Feier, die unermüdlich organisierte, Briefe schrieb, Spenden sammelte und Mitstreiter und Mitstreiterinnen suchte,
P. Matthias Felber, der dafür sofort ein offenes Ohr und Herz hatte,
den Steyler Missionsschwestern, die in Speising beheimatet sind für ihre große Unterstützung und ihr Dasein und Mitfeiern,
Franziskanerinnen der Mutter Gottes von der Immerwährenden Hilfe, die den Saal in einen Weihnachtsfestsaal verwandelt hatten,
den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Caritaskreises und der Arbeitskreises Weltkirche,
Zahra Jamali, die unermüdlich in der Küche wegräumte und wegwusch, sodass es zu keinem Chaos kommen konnte,
Charly Suzan und Christian Einzinger, die die Küche fest im Griff hatten.
 
Danke und Gesegnete Weihnachten allen!
Barbara Radlmair