-ms-hyphens: auto; -webkit-hyphens: auto; hyphens: auto;

Vom Jubel zur Trauer - von der Trauer zur Freude

Karwoche – Hohe Woche

Es geht in allem, was wir in der Karwoche und zu Ostern feiern um Leben und Sterben und darum, dass unsere Sehnsucht nach Heil und Erlösung darauf verwiesen ist, dass unser Erlöser Jesus Christus durch Leiden und Tod hindurch zum Leben auferstanden ist und uns Anteil an seinem Leben gibt.

Das ist ein Grund zum Feiern!

Palmsonntag – Hosanna, dem Sohne Davids!

Die Karwoche beginnt mit dem Palmsonntag, dem Einzug Jesu in Jerusalem. So beginnt der Gottesdienst an diesem Tag außerhalb der Kirche mit der Segnung der Palmzweige und einer Prozession. Die Palmzweige werden und wurden gesegnet und werden noch heute zuhause hinter...

mehr lesen

Gründonnerstag – Hoher Donnerstag

... esst und trinkt den neuen Bund – gedenkt des Herrn bis dass er wiederkommt! Der Name kommt von „gronan“ – weinen, klagen. An diesem Tag wurden in der frühen Kirche die Büßenden, die am Aschermittwoch von der Teilnahme am Gottesdienst ausgeschlossen worden waren,...

mehr lesen

Karsamstag

Tod und die Grabesruhe Jesu Christi und die Trauer darum prägen diesen Tag. Es wird keine heilige Messe gefeiert, die Altäre in den Kirchen bleiben bloß und ungeschmückt. Der Karsamstag ist so etwas wie ein Symbol für die christliche Existenz: "Der Christ lebt in der...

mehr lesen