-ms-hyphens: auto; -webkit-hyphens: auto; hyphens: auto;

Das war das Thema des Vorbereitungsnachmittages der Erstkommunionkinder in
St. Johann. Gleich bei der Ankunft musste jeder ein Schaf basteln, um dann in der Geschichte vom guten Hirten zu hören, dass Gott wie ein Hirte ist, der jede und jeden einzelnen liebt – immer.
Dann wurde der Pfarrsaal zu einem Parcours durch die Bibel – an verschiedenen Stationen konnten die Kinder mehr über die Bibel erfahren:
¨    da gab es auf einem Büchertisch viel zu sehen und erforschen – Bibeln – ganz alte und neue, für Kinder und für Erwachsene, Bibellexika für Kinder, Puzzles, …. zum Anschauen und Anfassen
¨    es wurde eine eigene Buchrolle gestaltet und ein wichtiger Satz aus der Bibel darauf geschrieben
¨    es gab die Möglichkeit, mit biblischen Figuren eine Szene aus dem Leben Jesu zu stellen
¨    ein Leporello zu kleben und falten, das die wichtigsten biblischen Bücher kurz vorstellte
¨    und eine Station, wo verschiedene Früchte und Speisen aus dem Land Israel zu probieren waren, Datteln, Orangen, Trauben, Granatäpfel, Fladenbrot, Mazzen (ungesäuertes Brot), ….
 
Viel zu kurz die Zeit oder zu viel das Angebot – wie man das auch immer sehen mag – die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache.
Das Bild des guten Hirten begleitete uns auch durch den Gottesdienst am Sonntag, nach dem es auch eine Minibibel und ein Herz mit der wichtigsten Botschaft aus dem Sonntagsevangelium zum Mitnehmen gab:
Gott spricht: Du bist mein geliebtes Kind, an dir habe ich Wohlgefallen!
 
BR