-ms-hyphens: auto; -webkit-hyphens: auto; hyphens: auto;

Die fremde Gestalt
Gespräche über den unbequemen Jesus

Hermann Glettler, Bischof von Innsbruck und Michael Lehofer, Ärztlicher Direktor des Landeskrankenhauses Graz Süd-West, verbindet eine so lange Freundschaft, dass beiden keine Antwort auf die Dauer der Verbindung einfällt.
Am Freitag, 13.4.2018 präsentierten die beiden im Thomassaal der Dominikaner in Wien ihr gemeinsam, in Form eines Dialoges geschriebenes Buch: Die fremde Gestalt.
24 Bibelzitate, die nicht so ganz geläufig sind, die zum Widerspruch anregen und die auch einen nicht ganz so lieblichen Jesus zeigen, bilden die Ausgangspunkte für die Gespräche.
In allen Gesprächen hört man förmlich das gemeinsame Interesse, das die beiden schon lange verbindet, Interesse und Leidenschaft an der Gestalt Jesu, heraus.
Es bestehe die Gefahr, dass unser Jesusbild zu glatt und dadurch fast nichtssagend wird, wenn wir uns nicht mit dem fremden, dem sperrigen, dem unbequemen Jesus auseinandersetzen, da doch jede Beziehung auch von Spannungen lebt, so die beiden im Vorwort zu ihrem Buch.
Das Gespräch mit den beiden Autoren führte Sandra Szabo, die neue Moderatorin des ORF-Religionsmagazins „Orientierung“.
 
Musikalisch begleitet wurde die Präsentation von dem Posaunisten Bertl Mütter. In einer unglaublichen Art nahm er die gesprochenen Worte auf und brachte eine ganz neue Form des Dialogs ins Spiel – unbequeme Worte, die aufrütteln und erst nach einer Zeit die Liebe erfahrbar und spürbar machen, die sich dahinter zeigt.
 
Danke für diesen gelungenen und interessanten Abend an Gerhard Zach, Buchhandlung Herder und dem Verlag Styria.